Aktuell

November 2017

Du und Dein Verein - Mit Eurer Unterstützung haben wir gewonnen


AKTION DU UND DEIN VEREIN

 

Liebe Wassersportfreunde,

Wir nehmen an der ING-DiBa Aktion DU UND DEIN VEREIN bis zum 06. November teil und haben die Chance auf 1.000 EUR zum Kauf einer regattatauglichen Segeljolle für unsere Jugendgruppe.

Der COUNTDOWN läuft - es gilt den Rang zu halten - Wertung nur für Rang 1 - 200

 Bitte unterstützt uns mit eurer Stimme und votet unter

 https://www.ing-diba.de/verein/app/club/societydetails/c3fb2b25-8109-4ed8-9ce8-3a04ae7aceba

Herzlichen Dank

Stefanie Kreusch


Oktober 2017

Absegeln

Wetterbedingt konnten wir am Sonntag, 29. Oktober unsere Jollen nicht Auftakeln. Wir wollten es noch einmal wissen und trafen uns am Z1 bei frischen 7 °C zum Absegeln. Das Wetter meinte es gut, der West blies kräftig aus West und lockte uns mit 4 bft auf unser heimisches Segelrevier. Das kabbelige Wasser erinnerte uns daran, dass man nicht nur beim Kentern nass werden kann.

Absegeln 2017


Sonntagssegeln im Altweibersommer

Die Mitte des Oktobers verhieß Sonnenschein mit guten drei Beaufort Windstärken. Das hieß für uns, es nicht ungenutzt zu lassen und so machten wir uns auf zum Sonntagssegeln mit Picknick. Vom Opti über Laser, 420er, Ixylon bis zum Kielschiff war alles dabei – auch unsere wiki. Leider flaute der Südwind noch während des vormittäglichen Aufbaus ab, sodass wir uns bei fast spiegelglatter See entschieden, in den noch wenigstens etwas verkräuselten Südzipfel unseres Zwenkauer Sees zu segeln. Hier jagten wir wie noch etliche andere Schiffe die vereinzelten Böen, fingen an Wanten, Segeln und unseren Gesichtern etliche Spinnfäden ein, betrachteten durch das klare Wasser die braunen Reste der Baum- und Strauchspitzen in Ufernähe und hielten Ausschau nach einem geeigneten Picknickplatz. Den fanden wir auf Höhe des Seebriefkastens und so wuchs unser schwojendes Päckchen langsam und stet auf bis zu zwölf Boote an. Rekord auf dem Zwenkauer See! Es wurden Fleischbällchen und bunter Schüttelkuchen, Apfelschnitte und Prosecco, Schweinebäckchen und gekochte Eier verteilt. Jeder hatte etwas mitgebracht und alle 26 Segler und Mitfahrer wurden satt. Am frühen Nachmittag und bei nun konstanten 1 Bft hieß es: Leinen los! Und so hielten wir es wie die Spinnen an diesem herrlichen Altweibersommertag und ließen uns von achterlichem Wind wieder in Richtung Hafen treiben.

YF


September 2017

Landesjugendmeisterschaft

Der September begann mit der Sächsischen Landesjugendmeisterschaft, an der knapp 120 Boote teilnahmen. Noch nie war der Zwenkauer See so voll. Der mit weißen Segeln überzogene See lockte viele Besucher an und die Organisation ließ nichts zu wünschen übrig. Die Zusammenarbeit der vier sächsischen Segelvereine funktionierte tadellos, nur der Wind streikte und pustete entweder aus ALLEN Richtungen oder gar nicht. Mehr in der Bildergalerie....

Landesjugendmeisterschaft 2017


Stammtisch

Stammtisch und Segeln

Freitag, 01. September 2017

Treff 18:00 Uhr Vereinsdomizil

Hafenstr. 1 04442 Zwenkau

 Das Wetter der letzten Wochen war teils wechselhaft und ….

die Tage werden kürzer.

Lasst uns gemeinsam segeln und anschließend grillen (Grillgut bringt jeder selbst mit.

 

Unsere Jollen warten auf Crews.

Seid ihr dabei?

 


August 2017

26. Laurentiusfest

Wohin am Wochenende - hier unser Veranstaltungstipp!!!
zum 26. Laurentiusfest nach Zwenkau vom 11.-13.08.2017
https://www.zwenkau.de/
Wir freuen uns über zahlreiche Besucher an unserem Stand.
Dort erfahrt ihr alles über unseren Verein - Unsere Cocktailbar ist ein Geheimtipp


Stammtisch

Stammtisch und Segeln

Freitag, 04. August 2017

Treff     18:00 Uhr             Vereinsdomizil


Juli 2017

EythraCup 2017

In diesem Jahr fand zum zweiten Mal der EythraCup unseres Vereines statt. Als Erinnerung an das weggebaggerte Dorf Eythra, über dem nun der See liegt,  findet fortan jährlich die Regatta um den Wanderpokal statt - ein versteinertes Stück Holz, schwarz-braun und anmutig glitzernd, ähnlich der Form eines Segels, auf einer Edelstahlfläche mit Schnitt des Zwenkauer Sees. Elf verschiedene Boote aus drei teilnehmenden Vereinen traten gegeneinander  an.  Ein-Mann-Boote gegen Vier-Mann-Boote, Zwei-Meter-Jollen gegen Sieben-Meter-Yachten, drei einhalb Quadratmeter Segelfläche gegen 24, Schwert gegen Kiel. Yardstick macht’s möglich. Bei fünf bis sechs Windstärken zeigte sich unser See von seiner besten Seite. Schaumkämme, Spritzwasser und vollgelaufene Boote waren an der Tagesordnung. Einige Freizeitkapitäne nutzten die Gelegenheit zur Rundumreinigung ihrer Boote, allerdings in den merkwürdigsten Gelegenheiten: Kurz vor dem Start, mitten an der Luvtonne während der Regatta, gleich in Ufernähe oder wenige Meter vor Zieldurchlauf, alles wurde geboten, nichts war unmöglich. Doch nur wer kämpfte, kam auch durch’s Ziel. Nach drei Wettfahrten stand der Mit-Nach-Hause-Nehmer unseres wunderbaren Pokals fest: die Ein-Mann-Jolle Laser mit Thomas K. vom SVLSW. Wir gratulieren herzlich! Sieger waren letzten Endes alle; alle, die es geschafft haben, bei diesen Herausforderungen durch’s Ziel zu laufen, ob mit zerrissenem Segel oder mit verloren gegangenem Vorschoter, ob vollkommen durchnässt oder mit Muskelkater, ob total erschöpft oder mit Blasen an den Fingern. Aber immer mit einem Grinsen im Gesicht!

2. Eythra Cup

2. Eythra Cup

 

Yvonne


Mai 2017

Unser 1. Mai – die Radtour ins Grüne

Seit Anbeginn der Existenz unseres Vereins ziemt es sich, am ersten Maitag gemeinsam einen Ausflug ins Grüne zu tätigen. Wir entschieden uns dieses Jahr Richtung Seegel, wohin auch sonst als Segler. Unsere Drahtesel taten ihr Bestes, unsere illustre Gruppe von jung bis ganz jung an das Ziel unserer Mittagswünsche zu bringen und unsere Mägen wurden nicht enttäuscht. Am Wunderbrunnen angelangt, verwöhnte uns die Hausdame mit selbstgemachter Limonade, Salat mit Wiesenkräutern und Curry-Linsen-Suppe. Letztere wurde erst mit Vorsicht genossen, dann jedoch verschlungen. Die extrafeinen Zutaten mögen an dieser Stelle wegen Rezeptgeheimnis nicht verraten werden, doch die letzte Zutat – „vieeeel Liebe“ – war sicher die Wesentlichste. Unsere Augen jedoch wurden nicht satt! Der geheimnisvolle Wald am Wunderbrunnen verbarg nicht nur Pferde und Honigbienen, sondern auch einen Lieblingsplatz für Kinder und ein wunderbares Kneippbecken mit Barfußpfad. Und hat jemand die drei Quadratmeter Salbei übersehen? Überall gab es zu entdecken und zu erleben, und weg wollten wir schon gar nicht mehr. Die Rücktour führte uns dann irgendwann durch goldgelbe Rapsfelder gen Heimat. Der Drahteseltrip endete an unserem Traumhaus - unsere zukünftige Vereinsheimat? Yvonne
Unser 1. Mai – die Radtour ins Grüne

 

Unser 1. Mai – die Radtour ins Grüne

 

 


April 2017

Wir starten in die neue Saison - Ansegeln 30. April

Der diesjährige Saisonstart begleitete uns im Vergleich zum Saisonende letztes Jahr mit verheißungsvoll viel Wind. Sogar die Sonne ließ sich ungeahnter Weise gelegentlich blicken, was den ganzen Tag schön machte. Denn die Sonne hatten wir in den letzten Wochen nie gesehen. Die Temperaturen nahmen angenehme Höhen an, sodass wir uns auf dem Wasser mehr als willkommen fühlten. Mit sieben vollen Booten preschten wir durch das Wasser und konnten unser Flaggschiff „hina“ mit ihrer neuen Takelage in ihre neue Saison bei uns im Yachtclub begleiten. Wer es schaffte, sein Boot bei den hiesigen 5 Windstärken und der ungewohnten Windrichtung Ost ins Gleiten zu bringen, der wollte gar nicht mehr in den Hafen, obgleich dort schon der heiße Grill wartete. Haben wir Pläne für die neue Saison? Ja, sicher. Segeln!

Wir starten in die neue Saison - Ansegeln 30. April

Wir starten in die neue Saison - Ansegeln 30. April

Yvonne


07. April 2017 Stammtisch

Treff 19:00 Uhr Gaststätte Schützenhaus


März 2017

Mitgliederversammlung mit Vorstandswahl

am 31. März 2017

Ort Gaststätte Schützenhaus

Beginn 19:00 Uhr


Dezember 2016

35. Nikolausregatta

Der Seglerverein Leipzig Süd-West veranstaltete seine jährliche Nikolausregatta auf dem Kulkwitzer See heuer mit unter anderem sechs Yachtclub-Seglern - Teilnehmerzahl mit 21 erwachsenen Seglern stark steigend. Dabei waren wir drauf und dran, diese Regatta zur Eisregatta umzutiteln. Nur schwer bewaffnet mit Autoeiskratzer und Föhn gelang das morgendliche Klarmachen der Optimisten. Der See zeigte neben spiegelnder Glätte auch mal die ein oder andere Bö und die Sonne lachte mit jedem Segler um die Wette. Selbstverständlich nur vor oder nach den Wettfahrten, denn dazwischen galt es Kampfgeist zu zeigen und Nervenstärke zu bewahren. Wem ist die Bö hold? Bei wem ist das Boot besser getrimmt? Oder schlichtweg: Wer kann am besten Gewicht verteilen? Auf den Kinderbooten hatten es die Erwachsenen nicht leicht, aber wer einmal teilnimmt, der will es immer wieder probieren. Zwischen dem 5. und dem 21. Platz war der Yachtclub sehr gut vertreten, und wer den letzten Platz gewinnt, darf nicht nur etliche Gramm Schokolade sein Eigen nennen, sondern auch und vor allem die Gunst des Nikolaus für das so trefflich vorbereitete Gedicht.

Die 35. Nikolausregatta war wieder ein eisiger Spaß. Mit dem durschnittlichen 13,8. Platz (6 von 21 Seglern waren aus unserem Verein) lagen wir im guten und glücklichen Mittelfeld.

Die 35. Nikolausregatta war wieder ein eisiger Spaß. Mit dem durschnittlichen 13,8. Platz (6 von 21 Seglern waren aus unserem Verein) lagen wir im guten und glücklichen Mittelfeld.

YF

Wer das Rennen von einigen Teilnehmern nochmal erleben möchte, der kann den Link verwenden staunen.

https://racemap.de/player/35--nikolausregatta_2016-12-03

 


Oktober 2016

Absegeln und Aufslippen 2016

Den freien Reformationstag nutzten wir Segler vom Yachtclub, um in geselliger Runde den Abschied von der (warmen) Segelsaison zu feiern. Die Vereinsflagge wurde vom Gaffelmast des Zwenkauer Hafens niedergeholt und dem Flaggschiff des diesjährigen Absegelns überreicht: Die kala führte mit unserer Vereinsvorsitzenden die Flotte an und obwohl wenig bis kein Wind angesagt war, hatten wir mit einer leichten Brise Glück, mit insgesamt acht Jollen wenigstens soweit Fahrt zu machen, um einen ruhigen Saisonausklang genießen zu können. Bevor die Segler beim anschließenden gemeinsamen Grillen den Segeltag ausklingen lassen konnten, wurden die Vereinsjollen noch mit VEREINten Kräften winterklar gemacht.

Zum Reformationstag haben wir unsere aktive Saison 2016 beendet, indem wir mit 8 Booten nochmal über unseren See kreuzten.

Zum Reformationstag haben wir unsere aktive Saison 2016 beendet, indem wir mit 8 Booten nochmal über unseren See kreuzten.

YF


Wettfahrtleiter- und Schiedsrichterlehrgang in Zwenkau     

Der Yachtclub richtete heuer den Wettfahrtleiter- und Schiedsrichterlehrgang des Seglerverbandes Sachsen (SVS) aus. Auch unsere Vorsitzende sowie die Kinder- und Jugendtrainerin waren dabei. Aus dem ganzen Bundesland kamen insgesamt elf Teilnehmer, die ihre Fähigkeiten unter Beweis stellen wollten, um offiziell eine Regatta leiten zu dürfen oder als Schiedsrichter begleiten zu können. Freitagnachmittag bis Sonntagmittag rauchten die Köpfe, es wurde diskutiert und gelauscht, und bei manch einem liefen bei der Themenvermittlung wie Segelanweisung, Protestverlauf oder Überlappung die Ohren heiß. Zum Lehrgangsende waren alle elf Teilnehmer sowie der Ausbilder, in Funktion Wettfahrtobmann des SVS, Udo Pampel erleichtert: Allen Prüflingen konnte er den Schiedsrichter- und Wettfahrtleiter-Pass überreichen.

YF


Erste Sächsische Vereinsmeisterschaft des SVS

Am Wochenende des 22. und 23. Oktober sollte uns der Herbst mit seiner vollen Kraft treffen. Die Laubblätter waren pünktlich rot bis orange und gelb gefärbt, Nebel stieg aus dem Cospudener See auf, und eine stille Kälte brachte auch den letzten motivierten Segler zum Frösteln. Bei fünf Grad und Regen überlegten wir nicht lang, was anzuziehen sei: einfach alles was wir dabei hatten. Dennoch waren wir überglücklich, als ein Heizstrahler des nahegelegenen Cafés unserem Dasein eine positive Wendung gab. Und als uns zumindest für einige Stunden auch noch etwas Wind beschienen war, standen dem Gennaker und uns nichts mehr im Weg. Alexander, Konstantin und ich fuhren zum ersten Mal eine RS Venture-Jolle - übrigens von der örtlichen Segelschule „360°“ zur Verfügung gestellt - so wie alle anderen 13 sächsischen Trio-Crews auch, die extra aus Bautzen oder Reichenbach angefahren waren. In einem Match-Race fuhren vorher ausgeloste Gruppen jeweils zu zweit gegeneinander, deren Gewinner am zweiten Tag wiederum jeder gegen jeden fuhren. Der Wanderpokal ging zwar zur Talsperre Pöhl, aber Gewinner waren wir alle, da uns nach etlichen Pannen die Funktionalität und Handhabung eines Gennakers vertraut wurde. Dieser war übrigens neongrün und komplettierte die herbstliche Farbpalette des Sees absolut.

1. sächsische Vereinsmeisterschaft, am Cospudener See

22. bis 23.10.2016

1. sächsische Vereinsmeisterschaft, am Cospudener See

22. bis 23.10.2016

​Yvonne


September 2016

Segelcamp am Schladitzer See 2016

Segelcamp am Schladitzer See

Segelcamp am Schladitzer See

Vom 10. bis 11. September waren wir zum dritten Mal am Schladitzer See zu unserem jährlichen Segelcamp. Mit 15 Kindern starteten wir unseren Trainingstag bei mäßigem und abflauendem Wind, aber die Temperaturen eiferten dafür um die Wette – nach oben! Für unser abendliches Event auf dem Wasserspielplatz für alle Kinder, Eltern und Begleiter war dies nur recht, denn noch nie verging die Zeit beim Schaukeln, Drehen, Wippen, Rutschen und ins Wasser fallen so schnell. Dank der guten Unterstützung durch die Eltern und Vorsitzenden waren alle Anwesenden für die Mahlzeiten immer bestens versorgt und wurden so bei Laune gehalten. Und die brauchten wir erst recht, wenn wir am zweiten Tag, dem Wettkampftag, bei Flaute bestehen wollten. Gleich nach dem Frühstück und Zelteverräumen ging es zum Theorietest. Zehn Fragen, die größtenteils auf das Verständnis des Segelns basierten, mussten beantwortet werden. Auf dem Wasser kam dann der Schwerpunkt des Wettkampfes: die Regatta. Diese wurde im k.o.-Verfahren durchgeführt und verlangte vor allem von den Finalisten alles ab, da auch die letzten Böen sich verzogen. In die Bewertung des Wettkampfes floss außerdem der Knotentest ein, wo die Kinder sieben verschiedene Knoten auf Zeit vorzeigen können mussten.
Bis zum Schluss blieb spannend, wer es unter den ersten drei Platzierten schaffen würde. Wir gratulieren daher Linda (1.), Ben (2.), Nele (3.) sowie Mara (3). Es ist toll, dass alle Kinder ihre Trainer so positiv überrascht haben!

Yvonne


August 2016

Frauen zu Besuch – der 29.08.2016 im Zeichen der Weiblichkeit

Für den Montag Abend hatte sich Mitgliederinnen vom Bundesverband der Frau in Business und Management e.V., kurz B.F.B.M., angekündigt. Ein kleines Event auf dem Wasser, mit nicht zuviel und nicht zuwenig Wind um die Nase, milde Temperaturen und vielleicht noch einen für den Zwenkauer See nicht unüblichen herrlich kitschigen Sonnenuntergang, das wäre perfekt. Dass nicht alles auf Bestellung funktioniert, erst Recht nicht beim Wetter, sollte allgemein bekannt sein. Doch in unserem Fall hat es geklappt! Mit vollen Booten erlebten Vertreter/innen von 1.YCZ und B.F.B.M. die herrlichsten Seiten des Sees und Segelns, und wirklich niemand konnte genug kriegen von dem abendlichen Flair mit einem Hauch von Seglerromantik, abgerundet mit einem kleinen Feuer und gegrillt Herzhaftem. Ladies, wir sehen uns!

BFBM Event beim YCZ2000

 

BFBM Event beim YCZ2000

 

YF


Regattatraining

Wir freuen uns auf die nächste Regatta und sind schon mal am Üben. Der Platz am Gaffelmast bietet optimale Sicht zu den Aktivitäten auf unserem tollen Segelrevier. 

SK


25. Laurentiusfest im Waldbad Zwenkau

Herzlich willkommen in unserem Zelt auf der Festwiese im Waldbad Zwenkau. Wir freuen uns auf Ihren bzw. Euren Besauch.


Juli 2016

1. EythraCup am 2. Juli auf dem Zwenkauer See

Am 2. Juli lud unser Verein zum erstenmal zur Segelregatta (offene Regatta nach Yardstickzahl) EythraCup auf dem Zwenkauer See ein. Leider konnte die Wettfahrt nicht von Allen beendet werden, da gegen 12:15 Uhr der Wind stark auffrischte (in Böen bis Stärke 7 Bft). Die Regatta wurde unterbrochen, einige Boote kenterten auch. Für alle stand zur Stärkung Leckeres vom Grill und Kesselgulasch bereit und machte Lust auf eine weitere Wettfahrt. Die Windverhältnisse ließen dies auch zu. Stefan Brand gewann den Wanderpokal, beide Optis freuten sich über die Sachpreise.

Seid herzlich eingeladen zum 2. EythraCup am 01. Juli 2017.

Quelle: Seglerverein.de


Aktivsportwochenende 1. EythraCup auf dem Zwenkauer See

Am Sonnabend, den 2. Juli 2016 verantaltet der Yachtclub eine Segelregatta auf dem Zwenkauer See, den 1. EythraCup, und lädt dazu herzlich alle Interessenten ein.

Natürlich sind zum Aktivsportwochenende (siehe auch Presseartikel vom 30.06.2016) auch (Noch)-Nicht-Seglerinnen und -Segler herzlich eingeladen. Zum Schnuppersegeln stehen am Revierhafen Z1 Boote zur Verfügung und die Mitglieder des Yachtclub Zwenkau stehen gern mit Rat und Tat zur Seite.

Ausschreibung EythraCup Ausschreibung EythraCup

Juni 2016

Stammtisch

Treff Freitag, 03. Juni 2016 ab 18:00 Uhr

Wo   Vereinsdomizil Revierhafen Z1


Mai 2016

Bootstaufe

Liebe Wassersportfreunde,

am Sonntag, 29. Mai 2016 - 13.00 – 15.00 Uhr -

werden bei Spass + „Spektakel“ drei unserer Boote getauft:

wiki – tiki – elima

Seid herzlich eingeladen, wenn „Neptun Nens“ in besondere Weise diese Taufe zelebriert und lasst euch überraschen.

- Herd tauschen mit Grill - könnt ihr gern

14:00 Uhr - dann ist der Grill angezündet und wartet auf Grillgut (bringt jeder selbst mit).

Herzliche Grüße + Ahoi

SK

 


Bootstaufen am Z1

Am 29. Mai 2016 war es endlich soweit.

Unser Sicherungsboot wiki, die Segeljolle tiki und unser 5. Optimist elima wurden getauft. Auf unsere Bitte kam Neptun an den Revierhafen Z1 und zelebrierte die Taufen. Wir begrüßten ihn mit Trommelwirbel + polynesischer Musik und überreichten ihm die Symbole unseres Wimpel - Schwarz steht für Kohleflöz, Blau für Wasser + Schutzpatron Laurentius, Weiß für Wind -. Das Wetter meinte es gut mit uns.

Bootstaufen am Z1

​Nebenbei der Start des Praxistrainings und des gemeinsamen Trainings mit dem Regattaclub Zwenkau.

Bootstaufen am Z1

​Nebenbei der Start des Praxistrainings und des gemeinsamen Trainings mit dem Regattaclub Zwenkau.

Mast- und Schotbruch + Ahoi

SK


Radtour 1. Mai 2016

Radtour 2016

Traditionell am 1. Mai schwingen sich unsere Mitglieder (wer möchte - gern auch mit Familie ) + Freunde auf den Fahrradsattel und gehen auf Tour ins regionale Umland. Erstmals wurde das Radeln mit Laufen ergänzt unter dem Motto  ".... Auf zu Neuen Wegen - .....laufend unterwegs". In diesem Jahr war die Hochhalde Trages mit dem Aussichtsturm der Ort für Rast, Stärkung, Spaß und Spiel.

TW + SK

Radtour 2016

Traditionell am 1. Mai schwingen sich unsere Mitglieder (wer möchte - gern auch mit Familie ) + Freunde auf den Fahrradsattel und gehen auf Tour ins regionale Umland. Erstmals wurde das Radeln mit Laufen ergänzt unter dem Motto  ".... Auf zu Neuen Wegen - .....laufend unterwegs". In diesem Jahr war die Hochhalde Trages mit dem Aussichtsturm der Ort für Rast, Stärkung, Spaß und Spiel.

TW + SK


Radtour

Guten Morgen Mai,

heute laden wir unsere AKKUS auf beim Radeln durchs Neuseenland (Start 10:00 Uhr-Rathausplatz Zwenkau) und "Auf zu neuen Wegen....laufend unterwegs" (Start 11:15 Uhr Bushaltestelle Mölbis) zum Aussichtspunkt der Halde Trages - die Walpurgisnacht war erfolgreich - der Winter ist verbannt.

SK


April 2016

Saisonstart

Wir sind durchgestartet beim Vorbereiten der Saison mit dem Herrichten unserer Boote (Schleifen, Lackieren ....)

und richten unser zu Hause ein - im Container - . Es gibt Container zum Müll entsorgen, bei uns wird´s ein Wohnzimmer mit Werkstatt.

SK


Stammtisch

Liebe Vereinsmitglieder und Wassersportfreunde,

seid herzlich eingeladen zum Stammtisch am Freitag, 01. April 20.00 Uhr.

Treff      Schützenhaus Zwenkau Geschwister-Scholl-Platz 1, 04442 Zwenkau

Wir freuen uns über zahlreiches Erscheinen, offene Gespräche, Feedback zum neuen Flyer Entwurf und weiteren Ideen zum Hafenfest.

SK


März 2016

Kein Stammtisch im März

Mitgliederversammlung am 18. März 2016 20.00 Uhr

Treff Schützenhaus Zwenkau

Es findet kein Stammtisch statt.


Januar 2016

Stammtisch

Liebe Wassersportfreunde,

wir freuen uns über Gäste zu unseren Stammtischen.

Treff 

Wann  jeden 1. Freitag im Monat

Wo      Schützenhaus Zwenkau

            Geschwister-Scholl-Platz 1 in 04442 Zwenkau

 

Seid herzlich willkommen!

Stefanie Kreusch

1. Vorsitzende


Dezember 2015

Rätselhafter Abklang der 1. Saison

Hat jemand eine Idee, was man bei 7°C an der frischen Luft und am See unternehmen kann? Na, eine kleine Idee? Na gut, ein Hinweis: Eisbaden ist es nicht. Noch keine Idee? Also nächster Hinweis: Alle haben rote Zipfelmützen auf. Ja stimmt, ein wirklich toller Hinweis war das nicht, macht das Rätsel im Gegenteil wohl noch schwieriger. Aber jetzt: Es hat was mit dem Nikolaus zu tun und damit, was die Mitglieder des YCZ am liebsten tun:  segeln. Nur eben unter anderen Umständen. Das bedeutet, dass außerhalb der Saison, wo die Boote bereits im Winterschlaf liegen, einige wenige nochmal flott gemacht wurden, um ins kalte Wasser des Dezembers gestoßen zu werden. Aber das ist noch nicht der ganze Spaß!

Jedes Jahr um den Nikolaustag finden sich segelverrückte Erwachsene, die sich in die kleinen Boote der Segelkids drängen. Vielleicht ist ‚drängen‘ auch etwas unschön ausgedrückt, nennen wir es also so: gestandene Männer und Frauen verteilen ihre Massen gekonnt von Bug bis Heck, von Backbord nach Steuerbord und wieder zurück. Irgendwie eben so, dass der Opti möglichst schnell vorwärtskommt. Dass jeder dabei eine andere Figur macht, ist sicher. Aber alle haben eine rote Zipfelmütze auf dem Kopf. Wer jetzt noch nicht auf das Nikolaussegeln auf dem Kulkwitzer See gekommen ist, hat wahrlich etwas verpasst!

Zum dritten Mal vertraten Stefan, Leo, Alexander und Yvonne den Yachtclub würdevoll bei der jährlichen Nikolausregatta des Segelvereins Leipzig Süd-West, der für alle Beteiligten gleichermaßen erfolgreich verlief: Stefan und Alexander schafften es unter die TopTen, Leo punktete mit seiner knackig knallig roten Glanzleggings, und neben der Tatsache dass sich jeder zum Vorjahr deutlich verbessern konnte, trug Yvonne von zwanzig Optis erneut den Gesamtsieg davon.

YF

 

Am Vortag des Nikolaus trafen sich zwanzig Segelbegeisterte am Ufer des Kulkwitzer Sees, um der jährlichen Nikolausregatta des Segelvereins Leipzig Süd-West zu frönen. Egal ob bei 2° Eiseskälte oder den aktuellen milden 8°C Lufttemperatur, egal ob bei Starkwind oder Windverhältnissen, die nahe an die Flaute gehen – immer sieht man um den Nikolaustag herum rote Zipfelmützen auf dem Wasser segeln. Aber damit fängt der Spaß erst an! 

Am Vortag des Nikolaus trafen sich zwanzig Segelbegeisterte am Ufer des Kulkwitzer Sees, um der jährlichen Nikolausregatta des Segelvereins Leipzig Süd-West zu frönen. Egal ob bei 2° Eiseskälte oder den aktuellen milden 8°C Lufttemperatur, egal ob bei Starkwind oder Windverhältnissen, die nahe an die Flaute gehen – immer sieht man um den Nikolaustag herum rote Zipfelmützen auf dem Wasser segeln. Aber damit fängt der Spaß erst an! 


November 2015

Stammtisch

Liebe Vereinsmitglieder und Wassersportfreunde,

seid herzlich eingeladen zum Stammtisch am Freitag, den 06. November 2015

Treff      20.00 Uhr

Schützenhaus Zwenkau Geschwister-Scholl-Platz 1, 04442 Zwenkau


Oktober 2015

Absegeln

Die 1. Saison am Zwenkauer See neigt sich dem Ende.

Absegeln am 03. und 04.10.


September 2015

Stammtisch

Liebe Vereinsfreunde,

seid herzlich eingeladen zum Stammtisch am Freitag, den 04. September 2015 ab 17.00 Uhr.

Wir wollen das Wetter zum Segeln und gemeinsamen Austausch nutzen.

Treff      Vereinsdomizil Container (Nähe Hafenkontor)

                Hafenstr. 1 in 04442 Zwenkau

Gern willkommen sind auch alle Wassersportfreunde, die nicht aufs Wasser möchten, doch das Gespräch miteinander suchen.

Herzliche Grüße

Stefanie Kreusch

1. Vorsitzende


August 2015

Schlauchboottour 2015

Am 30. August war es dieses Jahr wieder soweit - die lustige Schlauchboottour stand an! Peter organisierte eine abwechslungsreiche Paddeltour auf der Zwickauer Mulde zwischen Wechselburg und Rochlitz. Was kann am Paddeln so abwechslungsreich sein? Paddel rein, ziehen, Paddel raus, wieder reinstecken. Nein, es gab noch viel mehr. Die Mulde führte dieses Mal Niedrigwasser, weshalb wir oft die vier Boote zum Anschieben verlassen mussten (wer nicht schnell genug wieder aufsprang, musste laufen). Und es war so warm, dass einige von uns das kühle Nass an tieferen Stellen genossen und die Boote beim Schwimmen anschieben konnten. Im Vergleich zu den sehr flachen Stellen, wo die Steine rausschauten und das Laufen eine Herausforderung für die nackten Füße war, gab es an den tieferen Stellen der Mulde schönen weichen, sandigen Untergrund. Es war ein Spaß, zwischen den Stromschnellen hindurch zu manövrieren! Und es gab versteckte Dosen gefüllt mit Logbüchern (Geocaching) am Flussrand, weshalb ein Boot - nämlich das der Dosensucher - in runterhängenden Bäumen ständig verloren ging. Da unser Ziel das Schloß Rochlitz war, gönnten sich einige Paddler im dortigen gemütlichen Café noch ein Entspannungseis nach der Tour, andere wanderten zu Fuß zurück zum Startpunkt. Für alle aber war es ein aufregend schöner Tag!

YF


Laurentiusfest 07. - 09. August 2015 im Waldbad Zwenkau

Wir freuen uns auf viele Besucherlaugh

Festprogramm Laurentiusfest 2015 Festprogramm Laurentiusfest 2015

Juni 2015

DiBaDu und Dein Verein

Lieber Besucher unserer Internetseite,

die ING-DiBa hat wieder eine Aktion zur Unterstützung von beliebten Vereinen gestartet. Damit hat auch unser Yachtclub die Chance auf 1000 Euro, die wir dringend brauchen für einen neuen Motor unseres Sicherungsbootes der Kindersegelgruppe.

Deshalb unsere Bitte: Unterstütze bzw. unterstützen Sie uns mit Ihren Stimmen bei der Aktion. Jede Stimme zählt.

Das Abstimmverfahren ist einfach

 verein.ing-diba.de/sport/04442/1-yacht-club-zwenkau-2000-ev 

DiBaDu und Dein Verein

Handynummer eingeben - Abstimmcodes abrufen - nach Erhalt der SMS (24 Stunden gültig ) einmalig drei Stimmen abgeben.
Erzählt es euren Freunden und Verwandten - keine Sorge - der Datenschutz funktioniert - keine Werbung oder ähnliches später!!!
Bitte unterstützt uns  + Herzlichen Dank

Stefanie Kreusch
1. Vorsitzende


Mai 2015

10. Mai 2015 – Hafenfestregatta

Die diesjährige Hafenfestregatta für die Kinder und Jugendlichen in den Klassen Optimist, Laser und 420er richteten wir aus. Wie die letzten Jahre auch blies der Wind so kräftig um unsere Nasen, dass die Schaumkämme schon von weitem zu sehen waren. Natürlich war unser geliebter Westwind wieder zugegen, der für Segelanfänger schon mal herausfordernd sein kann. Doch dieses Jahr ließen wir uns von ihm nicht abhalten wie die beiden letzten Jahre und verlegten das Regattafeld in den etwas ruhigeren Ostzipfel des Sees. Die Sonne war auf unserer Seite und auch wenn einigen Seglern die Boote voll Wasser liefen, verdarb das nicht die gute Laune. Wir blicken auf einen gelungenen Tag zurück und freuen uns bereits auf unsere nächste Regatta!

1. Regatte für Optimisten auf dem eröffneten Zwenkauer See

1. Regatte für Optimisten auf dem eröffneten Zwenkauer See

YF


9. Mai 2015 – offizielle Seeeröffnung

Endlich ist es soweit. See, wir kommen!

Heute wurde in höchst feierlichem Rahmen der Zwenkauer See für die Öffentlichkeit freigegeben. Schon mit der offiziellen Eröffnung gegen 15:30 Uhr liefen unsere Optimisten aus und konnten sich als erste Segler auf dem See behaupten; und sogar Ministerpräsident Tillich staunte auf seiner Seerunde nicht schlecht über unsere Kinderboote. Wir genossen die ersten Trainingsstunden auf unserem neuen Revier und freuen uns auf viele viele weitere!

Jetzt erobern wir den See .. dauerhaft.

Jetzt erobern wir den See .. dauerhaft.

YF


Hafenfest - wir sind dabei

Vor dem Hafenfest steht der Zwenkauer See am Sonnabend, den 09. Mai, 13:00 – 18:00 Uhr,  zunächst ganz im Zeichen der offiziellen Seeeröffnung. In feierlichem Rahmen  wird  der  See  für  die  Nutzung  freigegeben  und  wachgeküsst.  Ab  dann heißt  es  für  die  Wassersportler  der  Region: „ Ahoi  und  immer  eine  Handbreit Wasser unterm Kiel!“ Anlass genug, am Sonntag zum Hafenfest dann so richtig zu feiern.

Hafenfest 2014


April 2015

Klar Schiff machen

Wann   25. April 10.00 Uhr

Treff     Winterquartier Lobschütz

Wir freuen uns auf fleißige Helfer


März 2015

Neue Führung mit altem Kern

Am Freitag Abend hat sich die Mitgliedschaft vom Yachtclub Zwenkau getroffen und einen neuen Vorstand gewählt. Bestätigt wurden die erste Vorsitzende Stefanie, die zweite Vorsitzende Cornelia, Jugendwart Peter sowie Kassenwart Christian. Doch wer sind die Neuen im Team? Der Yachtclub freut sich, in Harald einen zweiten Kassenwart gefunden zu haben, der sich mit Christian in den immer größer werdenden Finanzsektor des Vereins reinteilt. Mit Frank haben wir einen interessierten und neugierigen neuen Sportwart, der die Vorstandssitzungen nie ohne seine Frau wahrnehmen muss: Martina ist unsere neue Schriftführerin, die sich mit Enthusiasmus auf ihr neues Amt freut. Und die Mitglieder freuen sich über ihren neuen Vorstand im 15. Vereinsjahr! Neugierig auf uns und unser Treiben? Treffen Sie uns zum Hafenfest am 10. Mai am See!

Der Neue Vorstand
v.l.n.r.: Christian, Frank, Stefanie, Harald, Martina, Peter, Cornelia


Januar 2015

Der Countdown läuft - seit dem 22. Januar 2015

Liebe Vereinsfreunde,

es ist soweit!

Wissen, wann der See eröffnet? Erwartungsvoll sehen wir in diesem Jahr auf das für uns so wichtige Ereignis entgegen. Wir weihten gemeinsam am Abend des 22.01.15 unseren Countdown im Yachtclub-Schaufenster ein:

„Geduld ist eine Tugend, das weiß das Alter, das lernt die Jugend.

Vor beinahe 15 Jahren, auf schwarzem Kohlegrund, gab es von Gründungsvätern das Gebaren, man sich zum Segeln hier verbund.

Schon sie von einer hellen Zukunft träumten, wo Wellen auf dem Wasser schäumten. Betrachter gemütlich in die Ferne spähten, wo sich unsere Segel vor dem Winde blähten.

In den Gedanken bei fernen Tagen, dachten sie nicht zu verzagen; begannen die Tage zu beziffern und schwelgten weiter bei uns Schiffern.

Ab heute wollen wir uns nicht weiter quälen! Die Maschine soll für uns rückwärts zählen.“

Mit diesen Worten wurde feierlich der Countdown gelüftet und der Öffentlichkeit präsentiert. Noch 107 Tage, 12 Stunden, 47 Minuten. So, nun wissen wir’s. Und wer sich selbst informieren möchte, schaut einfach in der ehemaligen Schleckerfiliale im Herzen Zwenkaus vorbei.

Yvonne

 

Der Countdown läuft – seit dem 22. Januar 2015

Als gemeinsame Vereinsaktion mit interessierten Teilnehmern und einem kleinen Einweihungsgedicht wurde der Zähler gestartet.

Der Countdown läuft – seit dem 22. Januar 2015

Als gemeinsame Vereinsaktion mit interessierten Teilnehmern und einem kleinen Einweihungsgedicht wurde der Zähler gestartet.

Wo:      Leipziger Str. 3-5, 04442 Zwenkau

Den fleißigen "Konstrukteuren" Yvonne, Klarissa, Alexander, Thomas, Stefan und Sepp ein großes Dankeschön.

Stefanie Kreusch
1. Vorsitzende


Dezember 2014

Nikolausregatta am 6. Dezember 2014, Kulkwitzer See

Am 6. Dezember fand mit unseren Mitgliedern Peter, Stefan, Alexander und Yvonne zum 33. Mal die Nikolausregatta auf dem Kulkwitzer See statt. Wie immer wurde das Event vom Seglerverein Südwest ausgerichtet, der trotz winterlicher Temperaturen schönsten Sonnenschein bestellt hatte. Auch wenn größtenteils den Böen hinterhergesegelt werden musste, ging es am Start, am Ziel und dazwischen sowieso ordentlich zur Sache. Wie es aussieht, wenn erwachsene Segler in Kinderbooten auf dem Wasser dümpeln könnt Ihr in der Bildergalerie (auf das Foto klicken) sehen. Nach zwei spannenden Wettfahrten, herrlicher Soljanka, Glühwein und Stollen wurde unsere Yvonne für den ersten Platz geehrt. Sie hat sich als erste Frau in den 33 Jahren gegen eine starke Männermannschaft durchgesetzt.

 

33. Nikolausregatta am Kulkwitzer See, Bilder von Seglerverein.de

33. Nikolausregatta am Kulkwitzer See, Bilder von Seglerverein.de

Für die Bildergalerie auf das Foto klicken!


November 2014

Vereins-Weihnachtsfeier am 29. November 2014

Unsere Vereinsmitglieder trafen sich am Nachmittag des 29. Novembers 2014 zu weihnachtlichem Feste. Mit einem abwechslungsreichen Angebot wurden Groß und Klein auf die Adventszeit eingestimmt. Der elektrische Glühweinbehälter brachte anfangs die komplette Etagenelektrik zum Erliegen, aber was ist eine Weihnachtsfeier ohne Kerzen. So war die Einstimmung perfekt und wurde durch frisch gebackene, warme Vanillekipferl noch abgerundet. Kinder wie Erwachsene fanden Unterhaltung beim Basteln von professioneller Weihnachtsdeko und böenfeste Seesegler konnten sich in Jochens Seemannsquiz beweisen (nie den Treibanker vergessen!). Ein weiteres kulinarisches Highlight wurde durch Kasslerbraten im Brotteig geboten, welcher für die Kleinen der Abschluss einer schönen Feier und für die Großen der Beginn eines netten Abends war.

Yvonne

Weihnachten 2014Weihnachten 2014


„Ihr Kinderlein kommet…“, am 29. November 2014 ans KAP!

In Zusammenarbeit mit dem Heimatverein Zwenkau haben wir am Samstag, den 29.11.2014 im Rahmen der ersten Adventsreihe „Ihr Kinderlein kommet…“ unsere Türen geöffnet und unseren Verein im KAP auf der Bergbau-Ausstellungsebene der Öffentlichkeit präsentiert. Gäste hatten die Möglichkeit, in weihnachtlichem Ambiente unseren Verein, unsere Kinder- und Jugendgruppe „die Optimisten“ und unser maritimes Treiben zu bestaunen und zu erleben. Kinder jeden Alters konnten Segelschiffe ausmalen, Loop-Armbänder in Vereinsfarben knüpfen und eine tolle Knotentafel in Form unserer Vereinsflagge basteln, auf dessen Rückseite auf wundersame Weise ein geschmückter Tannenbaum entstand. Es wurde gepinselt, gefönt, geklebt, geknotet und vor allem gelacht und bei Kinderpunsch, Glühwein und Plätzchen Spaß gehabt.

Yvonne

"Ihr Kinderlein kommet..."  Adventstürchen am 29.11.2014

"Ihr Kinderlein kommet..."  Adventstürchen am 29.11.2014

Für die Bildergalerie auf das Foto klicken!


Oktober 2014

vereinsinternes Absegeln 26. Oktober 2014

Wir wünschen den Crews gut Wind, Mast- und Schotbruch und immer eine Handbreit

Wasser unterm Kiel

Treff

Wo Cospudener See Pier 1

Wann 13.00 Uhr


Offizielles Absegeln am Cospudener See 19. Oktober 2014

Das wahrscheinlich letzte traumhafte Sommerwochenende im Herbst gehörte den Regattaseglern! Normalerweise verheißen blauer Himmel und Sonne satt nichts Gutes, aber der Segelwind war perfekt. Bei Windstärke 4 zog es den Teams die letzte Kraft aus den Armen, aber was wäre eine Regatta ohne Kampfgeist. Erst wurden mit Möwenschisscräckern und Aquavit die Götter besänftigt und die Segler motiviert, und nach der halbwegs trocken überstandenen einstündigen Regatta dann mit Bratwurst die Segler besänftigt und die Götter motiviert (der Wind frischte zum Abend hin noch stärker auf). Alle Teams des 1. YCZ leuchteten mit ihren Vereins-T-Shirts weithin sichtbar, aber das Strahlen der weißen Zähne nach dieser wirklich aufregenden, lustigen und unterhaltsamen Regatta war unübertroffen. Und ja, auch wegen dem traumhaften Wetter.

Yvonne

Absegelregatta Cospudener See

Zieleinlauf von YCZ-Crew Yvonne und Alexander auf der kala


September 2014

4. BAHIA-Cup der seglermanufaktur 27. - 28. September 2014

Wiederholung der Regatta vom Hafenfest Zwenkau, die wegen Starkwind abgesagt wurde..

Zwei Teams von uns – Babara & Babara und Sepp & Sandra – nahmen daran teil. In Matchraces segelten immer vier Bahias gegeneinander und nachdem ein paar kleine anfängliche Probleme beim Start oder Bergen vom Gennaker gemeistert waren, lief es ganz gut. Neben viel Freude brachte uns die Fun-Regatta auch reichlich an neuer Erfahrung. Bis zum nächsten Mal!

Sandra


SchlaBu-Cup 2014, 20.September

In der Optimistenklasse traten heute unsere Optikinder Til, Marian und Nathan gegen 24 weitere Optis an. Von Windstärke 1 zu Beginn der ersten Wettfahrt bis zur böigen 4 in der Halbzeit verwandelte er sich in eine Flaute zum Ende der dritten und letzten Wettfahrt des heutigen Tages. Den Kindern wurde seglerisch viel abverlangt und neben einer Ixylon und einem 420er kenterte auch ein Opti. Aber für Til war das kein Problem, vor unseren Augen richtete er vollkommen selbstverständlich seinen Opti allein wieder auf. Herzlichen Glückwunsch zu Platz 16, 17 und 20!

Trainerin Yvonne


Segelcamp Kinder und Jugend 13./14. September 2014

Viel Spaß hatten alle Teilnehmer bei unserem ersten Segelcamp am Schladitzer See im Camp David. Mehr dazu lest Ihr auf der Seite der "Kinder und Jugend"!

Trainerin Yvonne


August 2014

Laurentiusfest 2014

In diesem Jahr besuchte der sächsische Ministerpräsident Stanislaw Tillich das Laurentiusfest. Zum Fassbieranstich übergab uns der Bürgermeister Holger Schulz den Staffelstab für nächstes Jahr und mir überraschend das Mikrofon. Eine gute Gelegenheit, um unseren Landesvater Stanislaw Tillich mit seinen Gästen an unseren Stand zu bitten. Die Einladung wurde gern angenommen. Besonders freut uns, dass er in unser neues Vereinsbuch ein Grußwort schrieb.

Die Cocktails (auch alkoholfrei) unserer Bar schmeckten nicht nur den Zwenkauern. Die Hauptpreise zum Arschbombenwettbewerb stifteten diesmal unser Verein und die Segelschule Seglermanufaktor. Bei der Schatzsuche am Sonntag vormittag trafen die Kids mit ihren Eltern auf Neptun, der die Kleinen am Kinderbecken sanft taufte. Beim Drachenbootcup am Nachmittag kämpfte unsere Crew um einen vorderen Platz. Laurentius moderierte den Cup und war geichzeitig Schiri. Er sollte im nächsten Jahr von einer Fachjuri unterstützt werden, um Pleiten, Pech und Pannen möglichst zu vermeiden. Unsere Crew nahm es sportlich.

Allen ein lieben Dank für das Auffüllen unserer Vereinskasse. Das Geld hilft uns sehr. Mit der Freigabe des Zwenkauer See am 10. Mai 2015 wollen wir endlich das Segelrevier Zwenkauer See erobern. Die Zeit der Probeschläge ist dann hoffentlich vorbei.

Stefanie Kreusch

1. Vorsitzende


Juni 2014

Bootstaufe und Neptunfest  14. Juni 2014 Markkleeberger See

Endlich ist es soweit, unsere 4. Opti-Vereinsjolle für die Kinder- und Jugendgruppe ist dank Sponsor SECURITAS in unserem Besitz. Es ist Zeit zum Taufen.

Neptun selbst beherrscht  die Gewässer der Leipziger Seenlandschaft.

Keiner weiß genau wo er herkam und warum er ausgerechnet in diesem Tagebaurestloch sesshaft wurde.

Um ihn gnädig zu stimmen, dass er unsere Jollen und Crews immer beschützt, veranstalteteten wir zu Ehren des großen Neptun ein Fest und tauften den neuen Opti auf eha. Jede Bootstaufe ist etwas Besonderes.

Bei Spiel und Spass präsentierten die Kinder ihre Segelkenntnisse und unseren Verein. Das das Wasser auch von oben kam, hat uns nicht gestört. Eltern und Vereinsfreunde "spendeten" lecker Kuchen, maritimen Salat und "Seeigel".

Alle „Optimisten“ und Vereinskinder, die noch nicht in Neptuns Gewässer aufgenommen sind, sollten nach alter Tradition getauft werden.....


	Bootstaufe mit Neptunfest

Bootstaufe mit Neptunfest


0000

Aktion DU UND DEIN VEREIN

Wir nehmen an der ING-DiBa Aktion DU UND DEIN VEREIN teil. Mit eurer Unterstützung haben wir die Chance, 1.000 EUR für unsere Vereinskasse zum Kauf einer regattatauglichen Segeljolle zu bekommen. Und so könnt ihr uns dabei helfen!!!!

 https://www.ing-diba.de/verein/app/club/societydetails/c3fb2b25-8109-4ed8-9ce8-3a04ae7aceba

Herzlichen Dank